Aktuelles - Events - News

! Angebot für 2019 !

Vortragsreihe

- Einführung in die Paläontologie -

Dr. Reiner Blank

...an alle, die mehr über das Gebiet der Paläontologie (die Wissenschaft vom alten Leben) erfahren möchten. Die Vorlesung ist an 12 Abenden in 2019 jeweils einstündig geplant. Näheres in der PDF unten...

Vortragsreihe Dr. Reiner Blank 2019
vorlesungsreihe-blank-2019.pdf
PDF-Dokument [118.4 KB]

Vorträge

Die kostenlosen Vorträge finden freitags im großen Saal des Parkrestaurants, D 70734 Fellbach, Schillerstr. 30, statt: http://www.parkrestaurant-fellbach.de

Karte bei google maps

Treffen gegen: 18.00 Uhr

Beginn: 19.30 Uhr

Gäste sind herzlich willkommen

Die nächsten Vortragstermine

22. März 2018

Der einzigartige Steinbruch Sengenthal/Oberpfalz-Fossilien aus 17 Millionen Jahren von Mittel- bis Oberjura

Im berühmten Steinbruch Winnberg bei Sengenthal fanden und finden sich in Fossilien vom oberen Bajocium („Braunjura delta“) bis zum oberen Oxfordium („Weißjura beta“) in nahezu lückenloser Schichtfolge und, was die Braunjurafossilien betrifft, überwiegend phantastischer Schalenerhaltung.
Dr. Danylo Kubryk besammelt den Steinbruch seit über 25 Jahren und stellt in seinem Vortrag die Lokalität, Stratigraphie und typische Funde aus den genannten Schichten vor. Die Fossilien (überwiegend Ammoniten) bestechen neben ihrer wissenschaftlichen Bedeutung auch oft durch große ästhetische Schönheit. Neben Fundschichten und Funden geht Dr. Kubryk auf deren oft mühselige Bergung und Präparation ein und erzählt Anekdoten über teils abenteuerliches Sammeln unter schwierigsten Bedingungen...

Ein Vortrag von Dr. Danylo Kubryk, Stuttgart

26. April 2019

Neues vom Bergbau in St. Andreasberg im Harz
 
Vor fast 500 Jahren begann der Bergbau in St. Andreasberg im Harz. Nach
der Einstellung im Jahre 1910 gingen die Aufschlüsse und damit die
Fundmöglichkeiten schlagartig zurück. Dem regen Einsatz der
Arbeitsgruppe Bergbau des St. Andreasberger Verein für Geschichte und
Altertumskunde e.V. ist es zu verdanken, dass neben dem Lehrbergwerk
„Roter Bär“ zahlreiche Grubenbaue wieder problemlos befahrbar gemacht
wurden. Dies ermöglicht nicht nur einen authentischen Einblick in
vergangenene Bergbautechnik, sondern auch eine Untersuchung der
Lagerstättenverhältnisse und der Mineralogie mit modernen Methoden.
Der Vortrag zeigt in beeindruckenden Untertageaufnahmen und Bildern von
neu analysierten Kristallfunden, was mit entsprechenden Einsatz eines
gut aufgestellten Expertenteams in einem lange still gelegten Bergbau
heute möglich ist. Er versucht einen Einblick in die bisher
vernachlässigte, aber farbenfrohe Welt der Mikromineralien dieser
klassischen Lagerstätte zu geben.
 
ein Vortrag von Dr. Joachim Gröbner, TU Clausthal

17. Mai 2018

Als Strahler in Graubünden- auf der Suche nach Bergkristallen

Ich besuche seit über 20 Jahren regelmäßig das Tal Val Lumnezia in Graubünden. In meinem Vortrag werde ich zuerst kurz auf die Entstehung der Alpen und die Bildung von Klüften eingehen. Danach das Tal und die Gegend vorstellen. Im Hauptteil zeige ich dann Bilder von diversen Fundstellen, Klüften und natürlich meinen Funden.
Zu meiner Person: Ich sammle seit meiner Kindheit Mineralien. Das Suche und vor allen Finden von schönen Mineralien ist das, was mich am Hobby begeistert. So besteht auch ein wesentlicher Teil meiner Sammlung aus Eigenfunden. Ich sammle selbstverständlich in unserer Region. Die Schweiz und Spanien sind ein weiterer Schwerpunkt meiner Sammeltätigkeit.

ein Vortrag von Achim Schauer

21. Juni 2019

Marokko ein Mineralienreich aus 1000 und einer Nacht.

Gerhard Niceus, uns schon von anderen Vorträgen bekannt, hat wieder einen interessanten Vortrag mit exzelenten Mineralienfotos zusammengestellt. Er präsentiert diverse Fundstellen in Marokko mit den dazugehörigen Mineralien zum größtein Teil als sogenannte Micromounts. Ein Muß für jeden Mineraliensammler.

ein Vortrag von Gerhard Niceus

19. Juli 2019

Das Eldorado der Kreide: Fossilien der Santana-Formation, Ceara, NO Brasilien

Das Araripe-Plateau im Nord-Osten Brasiliens beinhaltet eine der weltbesten Fossilien, Faunen und Floren überhaupt. Abgelagert in der Zeit der oberen Unterkreide, geben die Schichten einen Einblick in das Leben der Zeit vor etwa 120 Millionen Jahren. Bekannt sind meist die Fische der Knollenfazies. Jedoch enthalten die Schichten die komplexeste bekannte Flugsaurier-Fauna, einen einmaligen Einblick in die frühe Evolution der Blütenpflanzen und spektakuläre Insekten, die z.t. fossil nur von dieser Stelle überhaupt bekannt sind. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entdeckungsgeschichte, Fauna & Flora sowie dem aktuellen Forschungsstand.

ein Vortrag von Dr. Frank Raquet, Sulzbachtal

im August ist Sommerpause

13. September 2019

Topas-Fundstellen in der Thomas Range/Utah, USA
 
Im Jahr 2014 unternahm eine Gruppe von Studenten und Betreuern der TU Darmstadt, Institut für Angewandte Geowissenschaften, eine Exkursion von San Diego/Kalifornien bis zum Yellowstone Nationalpark/Wyoming.
Eines der besuchten Fundgebiete war die Thomas Range/Utah. Der Vortrag zeigt die Landschaft, das Fundgebiet, die Sammelaktion an drei Fundstellen und zeigt die Paragenese/Begleitmineralien des Topas.

ein Vortrag von Christian Bracke

4. Oktober 2019

"Broken Hill / Australien - Bergbau, Mineralien, Outback".
 
Über Sydney geht die Reise nach Broken Hill in New South Wales, einem Bergbau-Ort, der aufgrund seiner reichen und vielfältigen Mineralisation zu den Mineralfundstellen von Weltruf gehört. Die Entdeckung der Vererzung, die geschichtliche Entwicklung des Bergbaus und des Ortes Broken Hill werden erläutert, gefolgt von ein paar Worten zur komplexen Geologie des Erzkörpers. Sehenswürdigkeiten im Ort, aber auch in der Umgebung und auch viele ausgewählte Mineralstufen werden in Wort und Bild vorgestellt. Auch die Freunde historischer Bergbauanlagen kommen nicht zu kurz. Abgeschlossen wird der Vortrag durch die Vorstellung zweier sehenswerter Museen in Adelaide und Sydney, wo natürlich auch prächtige Mineralstufen aus Broken Hill präsentiert werden.

ein Vortrag von Dr. Jörg Liebe

22. November 2019

Erhaltung und Restaurierung historischer Exponate mit Pyrit-Zerfall.

Baden-Württemberg ist weltweit bekannt für seine außergewöhnlich gut erhaltenen Fischsaurier, welche in Posidonienschieferplatten gefunden werden. Die Fossilisation dieser Tiere verlief unter sauerstofffreien Bedingungen am Meeresboden. Dabei wurde Pyrit auf Basis organischer Materie gebildet. Sobald die Fossilien ausgegraben werden und in Kontakt mit Sauerstoff kommen, beginnt die Zerfallsreaktion welche zu Ausblühungen, Rissen und im schlimmsten Fall zur Zerstörung des Fossils führt.  Pyrit-Zerfall ist ein bekanntes Problem, welches seit jeher Wissenschaftler, Präparatoren und Sammler beschäftigt.

Seit mehr als 150 Jahren werden Fossilien aus Holzmaden, einer der bekanntesten Fundstellen des Posidonienschiefers, präpariert. Heute brauchen diese Fossilien, je nach deren Zustand unterschiedliche Behandlungen, damit sie für zukünftige Generationen erhalten bleiben. Trotzdem gibt es keine dauerhafte Lösung die Zerstörung zu stoppen und die beste Methode den Zerfall zu beherrschen, ist die Lagerung unter kontrollierter Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

ein Vortrag von Cristina Gasco Martin, Naturkundemuseum Stuttgart

13. Dezember 2019

Kristallpaläste in der Unterwelt.
 
Neben den Attributen „längste, tiefste, größte, schönste… Höhle der Welt“ zu sein, gibt es auch die unscheinbaren Feinheiten im tiefen Innern einer Höhle zu entdecken. Alfred Kösling, Ehrenvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Höhlenforschung Bad Cannstatt e.V., möchte zeigen, was die Natur in Ihrer Vielfältigkeit auch unter der Erdoberfläche zu bieten hat. Die Bilder aus ganz unterschiedlichen Höhlen unserer Welt bringen uns ins Staunen. Die Dia-Schau soll zum Ausklang des Vereinsjahres unseren Mineralien- und Fossilienfreunden einen bezaubernden Abschluss bescheren.
 
ein Vortrag von Alfred Kösling

näheres dazu finden Sie hier

SITZ DES VEREINS:

Stuttgarter

Mineralien- und Fossilienfreunde e.V.
Stuttgarter Str. 108
D 70736 Fellbach

Aktuelles

Besucherzahl bisher (seit 07/2012: 200.000 +):

Wir arbeiten mit dem Geopark Schwäbische Alb zusammen und freuen uns, seine Vertreter auf unserer Börse begrüßen zu können! mehr erfahren Sie hier...