Vorträge

Die kostenlosen Vorträge finden freitags im großen Saal des Parkrestaurants, D 70734 Fellbach, Schillerstr. 30, statt: http://www.parkrestaurant-fellbach.de

Karte bei google maps

Treffen gegen: 18.00 Uhr

Beginn: 19.30 Uhr

Gäste sind herzlich willkommen

Die nächsten Vortragstermine

Liebe Freunde der Vorträge der SMF e.V.,

Bitte informieren Sie sich weiter in jedem Fall kurzfristig vor jeder angekündigten Veranstaltung, ob sie auch wirklich stattfinden kann.

Aktuell bitte die Maskenpflicht beachten. Der Wirt wird für die angemessenen Abstände der Tische sorgen, wir müssen uns alle in eine Anwesenheitsliste eintragen und eine Telefonnummer hinterlassen. Auch das ist so gerade Vorschrift.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

2. Oktober 2020 (sehr früh im Monat!)

Die Bergwerke und Mineralien Cornwalls

Cornwall ist seit der Zeit der antiken Griechen, wo es als Cassiteriden bekannt war, eine Bergbauzentrum für die Gewinnung von Zinn und Kupfer. Aus dem Bergbau kamen vor allem im 18. und 19 Jahrhundert wundervolle Mineralien, die heute in allen wichtigen Sammlungen der Welt zu bewundern sind. 

ein Vortrag von Dr. Holger Klapproth, Freiburg

alle folgenden Vorträge weiter nur unter Vorbehalt, abhängig von der dann vorliegenen Situation!

20. November 2020

St. Marie aux Mines - der Bergbau im Val d'Argent und seine Mineralien

LEIDER AUSGEFALLEN!

Die wechselhafte Geschichte der Region Elsaß und des Val d'Argent, seine Geographie, Geologie und Mineralogie stehen im Mittelpunkt desw Vortrages.
Im Hauptteil werden die Bergbauperioden am Altenberg und am Neuenberg im Rauenthal bei St. Marie-aux-Mines beschrieben. Schwerpunkt sind jedoch die zahlreichen und sehenswerten Mineralien aus diesem Bergbaurevier, insbesondere der ehemaligen Gruben GABE GOTTES, GIFTGRUBE und SAINTE-PIERRE.

ein Vortrag von Roland Kleinander, Staufen

11. Dezember 2020

Weltweit einmalig und wunderschön - die Jura-Korallen der Schwäbischen Alb

FÄLLT LEIDER AUS!!

Zu den schönsten Fosssilien, die auf der Schwäbischen Alb gesammelt werden können, gehören die rund 150 Millionen Jahre alten Jurakorallen und Riffbewohner wie stachelige Seeigel, einzigartige Muscheln und Schnecken oder filigrane Seelilien,  Durch Verkieselung (Umwandlung in Quarz) sind diese Fossilien einmalig gut erhalten und erzählen uns vom bunten und reichen Leben im flachen tropischen Meer.
Eindrucksvoll belegen diese herrlich erhaltenen Fossilien, dass diese Riffe schon zum Ende der Jurazeit die enorme Artenvielfalt heutiger tropischer Riffe entwickelt hatten.

ein Vortrag von Ulrich Sauerborn, Aalen

2021

29. Januar 2021

Der Cannstatter Travertin
 
Die Quellen von Bad Cannstatt sind berühmt für ihr mineralisiertes Wasser und fördern die höchste Menge an natürlichem Mineralwasser in ganz Westeuropa. Wo dieses Mineralwasser an die Oberfläche tritt, fällt Kalk aus, der so genannte Cannstatter Travertin. Seit ca. 800.000 Jahren bildet dieser Travertin wiederholt mächtige Kalkkörper entlang des Neckartals. Der jüngste ist ca. 8.000 Jahre alt. Auch paläoanthropologisch ist er interessant, denn hier finden sich Werkzeuge und Siedlungsreste des Heidelberger Menschen. In einer Kooperation zwischen Staatlichem Museum für Naturkunde Stuttgart und Uni Heidelberg wird der Cannstatter Travertin gerade neu bearbeitet.

ein Vortrag von Dr. Michael W. Rasser, Stuttgart 

26. Februar - Mitgliederversammlung SMF, kein öffentlicher Vortrag

26. März 2021

„Der jurazeitliche Solnhofenarchipel, Reich der befiederten Dinosaurier“
 
Mit dem Solnhofenarchipel entwickelte der Referent eine eigene Vorstellung vom Werden, Wandel und Vergehen einer faszinierenden jurazeitlichen Meeres- und Insellandschaft, die er in im Rahmen seines mit Urvögeln und Dinosauriern gespickten Vortrags vorstellt. Die von ihm gezeigten Jurafossilien offenbaren eine völlig neue Sichtweise zu den weltberühmten Solnhofener Fossilien. Die meisten Funde stammen aus den letzten zwei Jahrzehnten, und bestechen durch meisterhafte Präparationen und eine schier unglaubliche Ästhetik. Am Ende des Vortrags wird deutlich, warum Archaeopteryx, das wohl berühmteste Fossil der Erde, sich im Solnhofenarchipel entwickeln konnte. 
 
Dr. Martin Röper, Solnhofen

23. April 2021

„Die Grube Lengenbach im Binntal und ihre wunderschönen Micromineralien“. 

Das Binntal im Kanton Wallis in der Schweiz ist eine der mineralreichsten Regionen der Alpen und hat aufgrund der vielen hier erstmals oder sogar nur hier gefundenen Arten eine Sonderstellung inne, die es weltweit zu einer der wichtigsten Fundregionen macht. Die Grube Lengenbach wird ausschließlich zur Gewinnung von Forschungs- und Sammlermineralien betrieben. Der Vortrag zeigt die Geschichte der Grube Lengenbach, die wissenschaftlichen Aspekte und die Problematik der Aufrechterhaltung des Betriebes, dies ohne wirtschaftlichen Nutzen. Schwerpunktmäßig geht es um die Vielfalt der Mikro-Mineralien der Grube Lengenbach. Es werden mehr als 75 verschiedene Mineralien mit mehr als 100 Fotos auf dem Stand von Ende 2019 gezeigt. 
 
ein Vortrag von Edgar Müller

28. Mai 2021

Mineraliensuche auf Madagaskar

Der Referent war zusammen mit seiner Frau individuell 4 Wochen auf Madagaskar unterwegs. Mit Auto, Flugzeug, Boot und zu Fuss besuchte er mit einheimischen Begleitern ausgesuchte Orte der großen Insel vor der Küste Afrikas. Er zeigt uns Mineralien von Fundstellen, die oft nur nach abenteuerlichen Fahrten zu erreichen waren. Der Vortrag gewährt auch einen Einblick in die herrliche Natur dieses Landes.

ein Vortrag von Prof. Hans-Jürgen Backhauß , Ebersberg

18. Juni 2021

Sweet Home Mine -  Rogerly Mine –  Greenlaws Mine :  Namen berühmter Minen für Weltklassemineralien !

Der Vortrag beschreibt die Aktivitäten in den letzten Jahren in diesen Minen. Was hat sich getan, was wurde gefunden ? Gezeigt werden unter anderem auch in-situ Bilder mit authentischen Kristallpockets sowie atemberaubende Kristallstufen !
 
Der Dipl.-Geologe Gerd M. Wiedenbeck ist Marketingmanager der Greenlaws Mine. Er bringt TOP Stufen zum Anschauen und Staunen mit! 

ein Vortrag von Gerd Wiedenbeck, Sinsheim

23. Juli 2021

Calcit-Wunderwerke der Natur aus dem Alb-Donau-Kreis

Können Sie sich Ulm/Donau, am Rande der Schwäbischen Alb, als Fundort für fantastische Bergkristalle vorstellen?
Zugegeben, mit dem Ulmer Münster (161m) sind sie nicht vergleichbar (die Kristalle sind eher "mini"), aber - sie sind perfekt ausgebildet und glaskar.
Oder - wußten Sie, daß man im Alb Donau Kreis (vor den Toren der Stadt Ulm) Calcit-Kristalle entdeckte, die durch die Mineralientage München weltweit bekannt wurden?

ein Vortrag von Gustav Schuler, Süßen 

August - Sommerpause

17. September 2021

Fossilien sammeln in der Ardeche-Region

Der Vortrag erläutert die regionale Geologie und zeigt, wie in diesem Gelände erfolgreich vorgegangen werden kann.Gezeigt werden sowohl  Fundorte von Weltrang in dem Department Ardeche als auch als Highlight die besten Funde des Referenten und Ihre anschliessende Präparation.

ein Vortrag von Jonas Mikuletz, Freiburg

15. Oktober 2021

Pakistan-Gespensterberge und Kristalle Teil 2

Von Gilgit durch das Industal vorbei an den bekannten Fundstellen Shengus und Stak Nala
über Skardu bis ins Shigartal.

Besuch in Peshawar. der Hauptstadt des Edelsteinhandels. 

ein Vortrag von Erich Roth, Ludwigsburg

19. November 2021

Region Saas-Fee - Zermatt, Wallis/Schweiz
Mineralien zwischen Bergriesen

 
Die für Sommer- und Ski-Tourismus bestens bekannte Region ist  ebenfalls Heimat wunderschöner Mineralien. Inmitten von über 30 Viertausendern verbergen sich Fundstellen für Vesuvian, Granat, Diopsid und zahlreichen anderen Mineralien, die mit zu den besten ihrer Art aus dem Alpenraum gehören.
Der Vortrag gibt Einblick in die Landschaft, Fundgebiete und Mineralien dieser hochalpinen Region.

ein Vortrag von Christian Bracke

10. Dezember 2021

Galápagos – Arche Noah vor der Küste Ecuadors

Der Galápagos-Archipel ist ein Traumziel für Geologen und Naturfreunde auf Höhe des Äquators ca. 1.000 km westlich von Ecuador gelegen. Die geologisch jungen Inseln vulkanischen Ursprungs zeigen eine Vielfalt an nur hier vorkommenden Lebewesen, die als erstes Weltnaturerbe der UNESCO 1978 zurecht unter strengen Schutz gestellt wurden. Zahlreiche Bilder zeigen die  (plattentektonische) Entwicklung der Inseln und den daraus resultierenden Lebensraum, der schon Charles Darwin 1835 grundlegend beeindruckte.

ein Vortrag von Dr. Reiner Blank, Reutlingen

NEUSTART 2021!

Jetzt steht es fest, wir werden im nächsten Jahr schon Ende September am neuen Veranstaltungsort Ostfildern-Nellingen unsere Jubiläumsbörse veranstalten!

Weitere Details finden Sie in den Aussteller- und Besucherinformationen

 

SITZ DES VEREINS:

Stuttgarter Str. 108

D 70736 Fellbach

 

Achtung, liebe SMF-Mitglieder!

 

Leider müssen wir erneut auf die sich ändernde Situation reagieren!!

 

Ab dem 20. Oktober 2020 finden keine Treffen in den Vereinsräumen statt!

Bitte informiert Euch bei den Gruppenleitern, oder beim Vorstand!

Sobald sich die Lage wieder ändert, teilen wir es hier mit.

Zu den Vorträgen findet Ihr die Infos auch hier auf der rechten Seite.

 

Bleibt gesund und neugierig!

 

Der Vorstand und die Gruppenleiter

 

Aktuelles

Besucherzahl bisher (seit 07/2012: 300.000 +):

Wir arbeiten mit dem Geopark Schwäbische Alb zusammen und freuen uns, seine Vertreter auf unserer Börse begrüßen zu können! mehr erfahren Sie hier...